Maschinenfußmanipulator

Montagehilfsmittel für Maschinenfußpositionierung

EIGENPRODUKT 20210160

 

 

Maschinenfußmanipulator

Für unseren Kunden, welcher Maschinen für Kunststoffprodukte erzeugt, wurde der SCHURZ Maschinenfußmanipulator als Montagehilfsmittel zur Positionierung der Maschinenfüße gefertigt.

 

Die Anforderung besteht darin, die ca. 70 kg schweren Maschinenfüße sicher, mittels nur einer Person, zu manipulieren und zu positionieren.

 

Die Maschinenkorpusse werden mittels Hallenkran beim Endmontageplatz abgestellt. Diese können aber nicht direkt am Hallenboden abgestellt werden, sondern müssen auf mehreren Maschinenfüßen an den vordefinierten Punkten abgestellt werden. Die Herausforderung liegt nun beim sicheren Unterstellen dieser mehrteiligen Maschinenfüße, ohne dass sich eine Person unter den hängenden Maschinenkorpus begeben muss.

 

Derzeit werden die ca. 70 kg schweren Maschinenfüße auf einer Palette zusammengebaut und im Anschluss händisch vom Mitarbeiter zur Maschine getragen, am Boden abgestellt und feinpositioniert. Dieser Arbeitsschritt ist aufgrund des Gewichts der Maschinenfüße zusätzlich mit einem hohen Risiko der Verletzung von Mitarbeitern behaftet. Weiters ist eine Beschädigung der Maschinenkorpusse sehr leicht möglich.

 

Wie hat die Fa. ING. M. SCHURZ diese Problemstellung nun gelöst? Das SCHURZ Montagehilfsmittel besteht aus einem manuell zu bedienenden Deichselhochhubwagen mit einen SCHURZ 4-Wege-Fahrwerk. Dieser ist mit einer speziell gefertigten SCHURZ Klammer versehen, welche an die Einfahrtsituation unter den Maschinenkorpussen angepasst wurde. Die Teile der Maschinenfüße werden auf einer Palette mittels Gabelstapler angeliefert und auch direkt auf dieser Palette zusammengebaut. Mit dem SCHURZ Sonder Manipulator kann der Maschinenfuß nach Anheben des Hubmastes direkt von dieser Palette geklammert werden und manuell zu dem gewünschten Abstellpunkt transportiert werden. Durch das 4-Wege-Fahrwerk ist eine seitliche Verschubmöglichkeit ebenfalls gewährleistet und lässt somit einen effizienteren Einsatz auf engstem Raum zu.

 

Ist der Maschinenfuß richtig positioniert, kann der Hochhubstapler manuell eingebremst werden, womit ein unbeabsichtigtes Verschieben ausgeschlossen wird. Zum Ablegen der Maschinenfüße muss der Hubmast zur Gänze mittels Deichsel abgesenkt werden. Durch das Öffnen der SCHURZ Klammer ist der Maschinenfuß freigegeben, liegt nun richtig am Hallenboden und der Hochhubstapler kann nach dem Lösen der Bremse wieder weggeschoben bzw. gezogen werden. Die Radarme und die Maschinenfußklammer sind so konstruiert, dass ein Abstellen der Maschinenfüße zwischen den Lasträdern ermöglicht wird, wobei die Bauhöhe von 200 mm nicht überschritten werden durfte.

 

Die Fa. ING. M. SCHURZ sorgt dafür, dass das Produkt genau auf die jeweiligen Anforderungen im Unternehmen abgestimmt ist. Für Ihre individuellen Wünsche oder Sonderanfertigungen nennen Sie uns bitte über unser Kontaktformular Ihr Anliegen! Wir kümmern uns gerne darum!

 

PDF Download

 

Stapleradaptionen, Staplerumbau - Ing. M. SCHURZ GesmbH 3

 

Vorteile:

 

-      Führerscheinfrei zu betreiben

-      Sondergerät für optimale Einsetzbarkeit und maximale Sicherheit 

-      Speziell angepasste Aufnahme für sichere und rationelle Einbringung unter dem Maschinenkorpus

-      Spezielle Klammerarme können alle Teile des Maschinenfußes zugleich aufnehmen.

-      Einfaches Handling durch 4 Wegefahrwerk und Hubantrieb

-      Professionelle verpflichtende Risikoanalyse nach Maschinenrichtlinie EN ISO 12100-1

-      CE-konform; inklusive Typenschild und sämtlicher Dokumente

-      100% österreichische Eigenproduktion, daher rasche Ersatzteilversorgung

 

Sie finden dieses Produkt in den Kategorien: